Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Projekt Nahtstellenmanagement (NSM)
Inhalt:

Das Projekt "Nahtstellenmanagement in OÖ"

Zahlreiche Institutionen - das Land Oberösterreich, die OÖGKK, die Ärztekammer OÖ, Krankenhäuser, Anbieter sozialer Dienste, Alten-, und Pflegeheime, Rettungs-, und Krankentransporte etc. - sind in das Projekt „Nahtstellenmanagement“ eingebunden und seit April 2007 arbeitet das Projektteam an der Verbesserung der Übergänge im oberösterreichischen Gesundheits-, und Sozialsystem.


Die Hintergründe für „Nahtstellenmanagement in Oberösterreich“

Die Gesundheitsplanung für OÖ hat im Jahr 2007 einen neuen Impuls bekommen, da erstmals versucht wurde, alle relevanten Sektoren im Gesundheitswesen inkl. Pflegebereich in die Planungsdiskussion einzubeziehen. Dabei wurde dem Thema „Nahtstellenmanagement“ eine besondere Bedeutung beigemessen, da durch die Einbeziehung aller Sektoren eine Auseinandersetzung mit den Nahtstellen zwischen den verschiedenen Ebenen, Bereichen und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung erfolgen kann.

Grundsätzlich geht es im Nahtstellenmanagement um die Gewährleistung einer raschen, lückenlosen sowie medizinisch und ökonomisch sinnvollen Behandlungskette für alle Patientinnen und Patienten im medizinischen Bereich als auch alle Klientinnen und Klienten im sozialen Bereich mit dem Ziel, die bestehenden Stärken zu erhalten und die Schwächen zu beseitigen.

Detaillierte Informationen zum Nahtstellenmanagement finden Sie hier.

>> Nahtstellenmanagement in Oberösterreich (Website)

>> Youtube-Link zu NSM - Nahtstellenmanagement in OÖ

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen