Palliative Care Basislehrgang

Der Basislehrgang Palliative Care richtet sich an Mitarbeitende aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, die beruflich mit schwerkranken und sterbenden Menschen arbeiten. In Theorieeinheiten und Praktikumsstunden werden fachliche Inhalte vermittelt, aber auch die eigene Haltung und die persönliche Auseinandersetzung mit Leid und Tod reflektiert.

>> Interprofessioneller Palliative Care Basislehrgang

Start für den neuen Lehrgang: 19. November 2021
Informationen finden Sie in der Broschüre oben. 

>> Anmeldung Palliative Care Basislehrgang
 

Durch die Kooperation mit der PMU Salzburg, dem Dachverband Hospiz und dem Bildungshaus St. Virgil Salzburg soll die Grundlage für eine professionelle Ausbildung in Palliative Care geschaffen werden. Zudem soll damit sichergestellt werden, dass Absolventinnen und Absolventen des Palliative Care Basislehrgangs am Universitätslehrgang Palliative Care an der PMU bis hin zum Masterstudiengang teilnehmen können.
 

Resümee von Absolventinnen des 13. Palliative Care Basislehrgangs

  • „Durch die Absolvierung des Palliative Care Basislehrganges bin ich in der Lage, meine Bewohner und auch deren Angehörige auf dem letzten Lebensweg ganzheitlicher und individueller zu begleiten und zu betreuen als zuvor.“ Julia Terler , DGKP (St. Raphael Wohnen & Pflege Bad Schallerbach)
  • „Durch den Palliativ-Care Lehrgang konnte ich einen spannenden neuen Fachbereich kennenlernen und meine Arbeit mit Patienten verbessern.“ Dr. Victoria Krennhuber (Turnusärztin Klinikum Wels-Grieskirchen)
  • „Die Inhalte des Interprofessionellen Basislehrganges Palliative Care waren ursprünglich zur Vertiefung meiner Grundkenntnisse in der Palliativversorgung gedacht, um diese in der Arbeit mit den Studierenden umzusetzen. Darüber hinaus hat der Lehrgang aber auch zu einer Reflexion eigner Werte bzw. Einstellungen und zur persönlichen Weiterentwicklung beigetragen“. Maria Auzinger (FH Gesundheitsberufe OÖ)
  • Palliative  Care ist ein Bereich, den sich vermutlich nicht viele Menschen beruflich vorstellen können und es so ein wichtige Thematik. Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit in der Pflege ,mit vielen gesammelten Erfahrungen, finde ich es so wichtig, ein vertrautes und würdevolles Begleiten von schwerkranken und sterbenden Menschen zu gestalten. Durch den  interprofessionellen Basislehrgang Palliative Care fühlt man sich diesem Anspruch einen Schritt näher, das Ende eines Lebens trotz aller Verluste noch kostbar zu machen. Silvia Jilch-Arminger (Fachsozialbetreuerin Altenarbeit Bezirksalten- un Pflegeheim Neukirchen an der Vöckla)
  • "Ein Kurs, welcher mir die Augen geöffnet und mich oft zum Nachdenken angeregt hat."  Dr. Luca Delabro, Intensivmediziner 
     

 

Aus dem Tagebuch einer pflegenden Tochter

Wir, Martina Jahn, Ernestine Schützeneder, Julia Terler, haben im Rahmen der interdisziplinären Weiterbildung Palliative Care den 13. Palliativlehrgang an der Hospiz- und Palliativ Akademie der Barmherzigen Schwestern Ried absolviert.

Zur Präsentation im Rahmen der Abschlussprüfung haben wir selber ein Tagebuch verfasst, um auch auf die Situation von Betroffenen hinzuweisen und diese sichtbar zu machen. Stellvertretend für die Tochter, die ihre an Demenz erkrankte Mutter pflegte, haben wir aus dem Tagebuch vorgelesen.

>> Aus dem Tagebuch einer pflegenden Tochter