Schlossberg 1
4910 Ried im Innkreis

Tel:+43 7752 602 - 0


Kontakt
Prim. Dr. Peter Hohenauer

Qualitätssicherung

Maßnahmen und Instrumente der Qualitätssicherung auf unserer Intensivstation umfassen unter anderem ethische Fallbesprechungen, Teambesprechungen und Umsetzungen von Leitlinien und Pflegestandards. Das Personal wird regelmäßig in sämtlichen Aspekten der Intensivmedizin und Intensivpflege weiter- und fortgebildet. Die in unserem Haus gelebte Förderung der beruflichen Fortbildung unterstützt die Entwicklung der ärztlichen und pflegerischen Kompetenz. 

Das Critical Incident Reporting System (CIRS) dient uns als Instrument des Risikomanagements zur Steigerung der Patientensicherheit und beschreibt wie Risiken in der Patientenversorgung gemeldet, analysiert und Maßnahmen zur Verbesserung abgeleitet werden.   

Unter der externen Qualitätssicherung verstehen wir alle Maßnahmen und Instrumente die der Qualitätsentwicklung, -sicherung oder -kontrolle des Unternehmens dienen, dies geschieht durch unsere regelmäßig durchgeführten Zertifizierungen. Im November 2014 zertifizierte das Krankenhaus erstmals nach dem >> Qualitätsmanagementsystem ISO 9001/DIN EN 15224.   

Hygienerichtlinien und Hygienestandards sind im Dokumentenmanagement hinterlegt und stehen unter steter Überprüfung der Hygienefachexperten. Elemente der Hygienearbeit umfassen unter anderem auch bereichsspezifische Richtlinien sowie Fortbildungen. In allen Bereichen sind Hygienekontaktpersonen nominiert.