Augenheilkunde

Schlossberg 1
4910 Ried im Innkreis

Terminvergabe: +43 7752 602 - 3261
 Mo-Do 08:00-15:00

 Freitags 08:00-14:00

Tel: +43 7752 602 - 94132
Fax: +43 7752 602 - 95808
E-Mail


Kontakt
Prim. Doz. Dr. Robert Hörantner

Netzhautablösungen

Die Netzhautablösung ist eine seltene Erkrankung des Auges, bei der sich die am Augenhintergrund befindliche Netzhaut ablöst.

Wie entsteht eine Netzhautablösung?
Ein Defekt in der Netzhaut, durch das Flüssigkeit aus dem Glaskörper unter die Netzhaut gelangt, ist in den meisten Fällen die Ursache für eine Netzhautablösung. Die Netzhaut wird durch diese Flüssigkeit von ihrer Unterlage abgehoben und kann daher ihre Funktion im Sehprozess nicht mehr wahrnehmen.
Das Sehen von Blitzen, eine plötzliche Sehverschlechterung (wie Rußflocken, Rußregen bzw. ein scheinbarer Schwarm schwarzer Pünktchen) sind Symptome der Netzhautablösung. Tritt auch nur ein Teil dieser Beschwerden bei Ihnen auf, gehen Sie bitte sofort zum Augenarzt - unbehandelt kann die Netzhautablösung zur Erblindung führen.

Wie wird das Auge bei Verdacht auf Netzhautablösung behandelt?
Zunächst ist eine Bestimmung der Sehschärfe hilfreich. Damit kann festgestellt werden, ob die Sehfähigkeit reduziert ist und ob es Unterschiede zur bekannten Sehschärfe gibt. Die wichtigste Untersuchung bei Verdacht auf eine Netzhautablösung ist die Augenspiegelung (Ophthalmoskopie). Diese wird mit einer sogenannten Spaltlampe durchgeführt. Vor der Untersuchung tropft der Arzt ein Medikament ins Auge, welches die Pupillen erweitert. Dies erleichtert die Sicht auf die Netzhaut und eventuelle Auffälligkeiten sind sofort erkennbar.

Mittels operativem Eingriff kann eine diagnostizierte Netzhautablösung oft erfolgreich behandelt und die Sehkraft zumindest teilweise wiederhergestellt oder erhalten werden. Hierfür stehen verschiedene operative Methoden zur Verfügung. Das Spektrum reicht von äußerlichen Behandlungsmethoden, wie der Operation mit einem Silikonschaumpolster/-band, das von außen auf das Auge platziert wird, um die Netzhaut wieder anzulegen bis hin zu Eingriffen ins Innere des Auges, wie der Entfernung des Glaskörpers aus dem Augeninneren und Anlage der Netzhaut mit Gas oder Öl.

Eine unbehandelte Netzhautablösung führt zur vollständigen Ablösung der Netzhaut und zur Erblindung. In weiterer Folge kann es auch zu einer Schrumpfung des Auges kommen.

Wie beuge ich einer Netzhautablösung vor?
Durch regelmäßige Untersuchungen des Augenhintergrundes durch Ihre Augenärztin/Ihren Augenarzt können Netzhautrisse und Netzhautlöcher entdeckt und behandelt werden.