Endokrine Chirurgie

Die Operationen an der Schilddrüse und Nebenschilddrüse werden standardisiert mit dem Neuromonitoring durchgeführt, sodass die Verletzungsgefahr des Nervus recurrens (= Stimmband-Nerv) minimiert wird.
Außerdem besteht immer die Möglichkeit einer intraoperativen Schnellschnittuntersuchung (mikroskopische Beurteilung des Gewebes durch einen Pathologen), während sich die Patientinnen und Patienten noch in Narkose befinden, um das notwendige Ausmaß der Operation genau bestimmen zu können.
In enger Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin unseres Krankenhauses bieten wir die komplette Abklärung, Therapie und Nachbehandlung von Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen.

Ansprechpartner: OA Dr. Susanne Messie-Werndl

Chirurgisch-endokrine Ambulanz:  
Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr
Terminvereinbarung: +43 7752 602-3100

Leistungsangebot:

Chirurgie der Schilddrüse

  • Struma diffusa / nodosa (= diffuser / knotiger Kropf)
  • Morbus Basedow (= autoimmunogene Erkrankung)
  • gutartige Tumore (= Adenome, „heiße“ und „kalte“ Knoten)
  • bösartige Tumore (= papilläres, follikuläres, medulläres, anaplastisches Karzinom)

Chirurgie der Nebenschilddrüse

  • Hyperparathyreoidismus (= Epithelkörperüberfunktion)

Chirurgie der Nebenniere

  • Adrenalektomie (=Entfernung der Nebenniere)