Varizenchirurgie – Chirurgie der Krampfadern

Varizen (=Krampfadern) sind krankhaft erweiterte Venen, die das Blut von den Beinen zum Herzen nicht mehr richtig zurücktransportieren. Sie entstehen aufgrund einer Insuffizienz der Venenklappen, welche nicht mehr schließen.
Zu Beginn stellt die Erkrankung neben der zu verspürenden Schwere der Beine ein hauptsächlich kosmetisches Problem dar. Im weiteren Krankheitsverlauf jedoch kommt es aufgrund des fortwährenden venösen Rückstaus zu einer Veränderung der Haut im Knöchelbereich (=Dermatosklerose), was letzten Endes auch zum offenen Bein führen kann.
Unsere chirurgische Abteilung bietet für die Behandlung von Venenleiden verschiedene Operationsmethoden an. Dabei kommen etwa das Stripping mit Entfernung der Stammvene oder auch die Radiofrequenzablation und Schaumsklerosierung von erweiterten venösen Gefäßen zum Einsatz.

Ansprechpartner: Ass. Dr. Christian Dallinger

Gefäßambulanz:
Montag und Donnerstag: 9 bis 12 Uhr
Terminvereinbarung: +43 7752 602–3100

Leistungsangebot:

Folgende Untersuchungen und Therapien werden vom Ärzteteam der Chirurgie durchgeführt:

  • Duplexsonographie der Beinvenen sowie Planung eines individuellen Therapiekonzeptes
  • Radikale Varizenoperation – Stripping (= Entfernung der Stammvene)
  • Radiofrequenzablation der Stammvenen
  • Sonographisch gezielte Schaumsklerosierung als Therapie bei venösem Ulcus