Genetische Beratung bei Brust- und Eierstockkrebs

Die genetische Beratung wird bei uns im Krankenhaus von OÄ Dr. Monika Penzinger und OA Dr. Florian Baminger durchgeführt. 

Genetische Beratung Brust- & Eierstockskrebs nach telefonischer Voranmeldung unter 07752 602-2500

Wenn sich Fälle von Brust- oder Gebärmutterkrebs in der Familie häufen, kann das ein Hinweis auf eine vererbte Ursache sein. Eine genetische Beratung, die auf unserer Abteilung für Gynäkologie angeboten wird, gibt hier Gewissheit.

Brustkrebs und Eierstockkrebs treten in manchen Familien gehäuft auf. Man kann zwar davon ausgehen, dass 90% dieser Krebserkrankungen ohne vererbte Ursache vorkommen, bei 10% besteht aber eine familiäre Veranlagung durch Vererbung. Genau für diese 10 % ist eine Analyse des genetischen Risikos für Brustkrebs möglich.

Deutlich höheres Erkrankungsrisiko
1994 und 1995 wurden zwei Gene - BRCA1 und BRCA2 - entdeckt, die eine wesentliche Funktion beim erblichen Brust- und Eierstockkrebs spielen. Während eine Frau ohne eine Genveränderung ein lebenslanges Risiko für das Auftreten von Brustkrebs von 12,5% hat, haben Frauen mit einer BRCA-Mutation ein Lebenszeit- Risiko von 84 bis 85%. Beim Eierstockkrebs ist das Lebenszeiterkrankungsrisiko ohne Genveränderung bei 1,43%, bei BRCA-Mutationen zwischen 27 und 53%.

Frauen mit einer solchen Genmutation brauchen eine besondere Betreuung: Einerseits intensive Vorsorgeuntersuchungen wie Brustultraschall, Mammographie und Kernspintomographie, sowie regelmäßige gynäkologische Untersuchungen – beginnend ab dem 18. Lebensjahr. Andererseits erfolgt auch eine Begleitungund Beratung bei prophylaktischen Operationen. Des Weiteren ist eine genetische Beratung aus therapeutischen Gründen bei einer Eierstockkrebserkrankung ratsam. Es kann – nach entsprechender Beratung und Stammbaumerstellung – eine Blutuntersuchung auf genetische Ursachen bei Brust- und Eierstockkrebs durchgeführt werden. Die Beratung wird durch unsere Oberärztin Dr. Monika Penzinger und unseren Oberarzt Dr. Florian Baminger durchgeführt, die Blutuntersuchung durch die Uni-Klinik Wien, beides ist bei erfüllten Kriterien kostenlos.

Psychologische Begleitung und Verschwiegenheit:
In der Ambulanz ist auch Unterstützung durch eine Psychologin vorhanden. Natürlich ist ein entsprechender Datenschutz gewährleistet - die Untersuchungsergebnisse werden prinzipiell nur an die Patientin weitergegeben. Für die genetische Beratung ist eine Terminvereinbarung unter 07752 602-2500 erforderlich.

 

Laut neuester Leitlinie kann bei folgenden Kriterien eine genetische Testung bei Personen ab dem 18. Lebensjahr vorgenommen werden:

a) mindestens 3 an Brustkrebs erkrankte Frauen
b) mindestens 2 an Brustkrebs erkrankte Frauen, davon eine unter dem 51. Lebensjahr
c) mindestens 1 Frau mit 35 oder jünger an Brustkrebs erkrankt
d) mindestens 1 Frau an Brustkrebs und 1 Frau an Eierstockkrebs erkrankt
e) mindestens 2 Frauen an Eierstockkrebs erkrankt
f) mindestens 1 Frau an Brustkrebs und Eierstockkrebs erkrankt
g) mindestens 1 Frau an bilateralem Brustkrebs erkrankt, wobei die Ersterkrankung vor dem 51. Lebensjahr erfolgte
h) mindestens 1 Mann an Brustkrebs erkrankt
i) eine bereits nachgewiesene BRCA1-/BRCA2-Mutation in der Familie