Schlossberg 1
4910 Ried im Innkreis

Tel: +43 7752 602 - 2500
E-Mail


Kontakt
OA Dr. Florian Baminger

Vorbeugung, Vorsorge und Früherkennung

Früherkennung und Vorsorge

Die Entstehung bösartiger Tumorerkrankungen kann durch vorbeugende Maßnahmen vielfach vermieden werden. Die jährliche Kontrolluntersuchung bei Ihrer Gynäkologin, Ihrem Gynäkologen ist die wichtigste Vorsorgemaßnahme. Im Gespräch mit der Ärztin oder dem Arzt Ihres Vertrauens können Risikofaktoren abgeschätzt und besprochen werden und im Fall des Falles die notwendigen therapeutischen Schritte eingeleitet werden. Frauen, die regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung gehen, können das Risiko verringern, da bei der gynäkologischen Routineuntersuchung die Früherkennung der meisten Unterleibskrebsarten möglich ist.

Zudem kann das persönliche Krebsrisiko durch eine gesunde Lebensweise mit moderater Bewegung, Gewichtsreduktion (bei Übergewicht), ausgewogener Ernährung, gemäßigtem Alkoholkonsum und Nicht-Rauchen gesenkt werden.

Die wichtigsten Vorsorgemaßnahmen:

  • Jährliche Kontrolluntersuchungen beim Frauenarzt
  • HPV-Impfung
  • Frühsymptome wie ungewöhnliche Blutungen, Unterleibsschmerzen, unerklärliche Zunahme des Bauchumfangs oder andauerndes Völlegefühl ernst nehmen und abklären lassen
  • Regelmäßige Mammografie (Bruströntgen), spätestens ab dem 50. Lebensjahr
  • Coloskopie (Darmspiegelung) ab dem 50. Lebensjahr
  • Gesunder Lebensstil (Vermeiden von Übergewicht, regelmäßige sportliche Betätigung, ausgewogene Ernährung)