HNO

Schlossberg 1
4910 Ried im Innkreis

Tel:+43 7752 602 - 85100
Fax: +43 7752 602 - 95561


Kontakt
Prim. Dr. Dominik Wild

Schwerpunkte

Schwerpunkte der HNO-Abteilung

Hörsturz, Tinnitus, Schwerhörigkeit

Wir bieten in unserer Abteilung moderne, situationsangepasste Untersuchungs- und Behandlungsmethoden: Die Behandlung erfolgt je nach Bedarf ambulant, tagesklinisch oder stationär und besteht im Wesentlichen aus einer oralen oder intravenösen Medikamentengabe. Falls erforderlich werden auch operative Maßnahmen durchgeführt

Wenn Sie sich genauer informieren wollen, drücken Sie hier.

Schnarchen bzw. Rhonchopathie

Schnarchen stellt die häufigste Schlafstörung dar. Mit zunehmendem Alter schnarchen rund 60% der Männer und 40% der Frauen. In unserer Abteilung betreuen wir Patienten mit umfassenden diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

Detaillierte Informationen zum Thema "Schnarchen bzw. Rhonchopathie" finden Sie hier.

Schwindel

Schwindelsymptomen oft nicht nur eine Ursache für ihre Beschwerden. Die Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Schwindel wird deshalb in unserer Abteilung in enger Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen wie der Physikalischen Therapie, Neurologie, Kardiologie und Inneren Medizin durchgeführt.

Wenn Sie sich genauer informieren wollen, drücken Sie hier:

Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen

Probleme durch Behinderung der Nasenatmung und chronische Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen können eine beträchtliche Einschränkung für die Lebensqualität mancher Patienten darstellen. Unsere Abteilung bietet eine gezielte Diagnostik, medikamentöse Behandlungen und ein umfangreiches Spektrum von Operationen der inneren und äußeren Nase einschließlich endoskopischer Behandlung von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:

Onkologie

Bösartige Tumore im Kopf-Hals-Bereich gehören zu den häufigen Tumorerkrankungen des Menschen. Aufgrund der komplexen Anatomie und der entscheidenden Bedeutung der betroffenen Strukturen für grundlegende menschliche Funktionen wie Sprechen und Schlucken sind die Anforderungen an eine angemessene Versorgung der Betroffenen erheblich und erfordern ein eingespieltes Team und eine interdisziplinäre Versorgung.

Für Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren gibt es in unserer Abteilung jeden Donnerstag eine spezielle Tumor-Sprechstunde (je nach Terminvereinbarung zwischen 9.00 bis 13.00 Uhr).

In dringenden Fällen können sich Patienten selbstverständlich auch außerhalb dieser Sprechzeiten vorstellen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: