Ärztlicher Leiter: Prim. Dr. Thomas Winter
Bereichsleitung: Margit Gattringer, MSc
T: 07752 602-91261
Besuchszeiten: Täglich von 13.30 bis 16.00 Uhr und von 18.00 bis 19.30 Uhr

 
Die Innere Intensivstation ist seit 20.8. 2019 Teil des neuen Intensivverbundes.

Die Innere Intensiv verfügt über sieben Behandlungsplätze, wobei ein Patientenzimmer als Isolierzimmer mit allen technischen Möglichkeiten und Schleusen ausgestattet ist. Dies ermöglicht die fachgerechte Schutz- oder Quellenisolation von Intensivpatienten, falls erforderlich.

An unserer Inneren Intensiv werden Patientinnen und Patienten mit schweren internistischen Erkrankungen wie Herzschwäche, Atemproblemen bei schwerer Lungenerkrankung, Infektionen, Vergiftungen, Rhythmusstörungen und Stoffwechselentgleisungen überwacht und behandelt.

Falls nötig können wir die Atmung des Patienten durch die nicht invasive Ventilation, also eine „sanfte“ Atemhilfe über eine Maske, unterstützen. Ebenso ist die Unterstützung des Herzens durch einen
Schrittmacher jederzeit möglich.

Im Intensivverbund steht der Patient im Mittelpunkt, der die benötigte Expertise der drei Versorgungseinheiten Anästhesie, Innere Intensiv und Stroke Unit bekommt. Ein Schlaganfallpatient, der gleichzeitig an einer Herzschwäche leidet und beatmet werden muss, braucht das Fachwissen aller drei Einheiten. Lebensbedrohlich erkrankte Menschen haben oft mehr als eine Krankheit und benötigen deshalb die Expertise verschiedener medizinischer Fächer.

Durch die gelungene Verbundlösung kann das gesamte Spektrum der modernen Intensivmedizin in optimaler Organisation angeboten werden. Mit der Verbundlösung verfolgt man das Ziel, sowohl die Häufigkeit von Folgeerkrankungen, als auch die Sterblichkeit und die Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation zu verringern.