Onkologische Tagesklinik

Moderne Therapien haben den Kampf gegen Krebs deutlich gewandelt. Viele Behandlungen kommen ohne stationären Spitalsaufenthalt aus. Onkologische Tageskliniken ermöglicht es Krebspatienten, mehr Zeit zu Hause zu verbringen.

Mit unserer neuen onkologischen Tagesklinik gibt es diese Möglichkeit im Krankenhaus Ried seit wenigen Monaten in verbesserter Form. Es stehen nun acht Behandlungsplätze in eigenen, entsprechend adaptierten Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Behandlung erfolgt durch Fachärztinnen und Fachärzte unterschiedlicher Bereiche, insbesondere Innere Medizin,Gynäkologie, Urologie und HNO. Jede therapeutische Maßnahme wird ärztlich und pflegerisch überwacht, die Ressourcen der einzelnen Abteilungen stehen im Hintergrund ständig parat. Bei Bedarf ist eine stationäre Aufnahme bzw. Weiterbehandlung jederzeit möglich.

Bei uns kommen in der Tagesklinik sowohl Chemotherapien als auch andere moderne Krebstherapien zum Einsatz, teilweise in Kombination für noch bessere Erfolge. Dazu zählen beispielsweise Antikörper-Therapien, aber auch verschiedene adjuvante Therapien, wie Schmerztherapie. Unsere Patientinnen und Patienten schätzen es sehr, dass sie durch die tagesklinische Behandlung mehr Zeit daheim in ihrem gewohnten Umfeld verbringen können.

Individuelle Therapie
Mit der neuen Tagesklinik bauen wir unsere Kompetenz für Krebspatienten weiter aus. Als das Schwerpunktspital im Innviertel verfügen wir über eine breite Palette an aktuellen Diagnose- und Therapieverfahren sowie über Einrichtungen für die umfassende Nachbetreuung bei unterschiedlichsten Krebserkrankungen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der onkologischen Tagesklinik