Operationsassistenz - Qualifikationsprofil

Der/die Absolvent/in

  1. hat Grundkenntnisse in Anatomie und (Patho-)Physiologie und versteht die einschlägige medizinische Terminologie;
  2. findet sich in einer Linienorganisation/Krankenanstalt zurecht;
  3. kennt typische Aufbau- und Ablauforganisationen im und rund um einen Operationssaal (einschließlich Hygiene- und Entsorgungsplan) sowie die Rolle und Funktion von Operationsassistenten/-innen bei Operationen;
  4. kann mögliche Infektionsrisiken erkennen und entsprechende Präventionsmaßnahmen gemäß Hygienerichtlinien setzen;
  5. kennt unterschiedliche Operationsarten, deren Abläufe, die dabei zum Einsatz kommenden unsterilen Geräte, Materialien bzw. Verbrauchsgüter sowie die jeweiligen präoperativen, intraoperativen und postoperativen Tätigkeiten von Operationsassistenten/-innen;
  6. beherrscht entsprechend geltenden Standards insbesondere:
  • den Umgang mit Sterilität sowie das richtige Verhalten in sterilen Umgebungen,
  • die Überprüfung und gegebenenfalls die Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit ausgewählter Geräte,
  • die Patientenidentifikation,
  • das Einschleusen der Patienten/-innen,
  • die Lagerung und Transferierung der Patienten/-innen sowie Fixationstechniken entsprechend den sicherheitstechnischen Erfordernissen,
  • diverse Enthaarungsmethoden,
  • die Handhabung der Neutral-Elektrode,
  • die Assistenz beim Anlegen und Entfernen starrer und ruhigstellender Verbände;
  1. verfügt über Kenntnisse der Lagerung, Aufbewahrung, Ver- und Entsorgung von Präparaten, Untersuchungsmaterial und Organen und ist sich der Folgen unsachgemäßen Handelns bewusst;
  2. handelt im Rahmen seiner/ihrer Tätigkeit gemäß den rechtlichen und fachlichen Vorgaben bezüglich Hygiene sowie Sterilität;
  3. handelt innerhalb der rechtlichen und fachlichen Grenzen seines/ihres Berufs;
  4. erkennt in Handlungssituationen die Bedeutung einer kultursensiblen und patientenorientierten Haltung;
  5. wendet die Basisfertigkeiten der Kommunikation im Patientenkontakt und im Team an.
    (MAB-AV, Anlage 15)