Taufe schwerkranker Säuglinge

Taufe in Lebensgefahr

In akuter Lebensgefahr darf Jede/r  (Gläubiger) ( Hebammen, Ärzte, Eltern.) taufen. Es wird Wasser verwendet, das nicht gesegnet zu sein braucht. Die Taufe ist dann gültig gespendet, wenn der  Taufspender  bzw. die Taufspenderin Wasser über das Kind gießt und dazu die Taufworte spricht - alle anderen angeführten Elemente können entfallen.

Taufe

(Die Spenderin / der Spender des Sakramentes übergießt das Kind mit Wasser und tauft es mit den Worten...)

N., ich taufe dich im Namen des Vaters
und des Sohnes
und des Heiligen Geistes.