Hörsturz/Tinnitus/Schwerhörigkeit

Zu unseren Untersuchungsmethoden gehören:

  • Vollständige HNO Untersuchung
  • Ein komplettes Repertoire verschiedener Hörtests
  • Computertomographie, Kernspintomographie


Die von uns angebotenen Therapien bestehen aus:

  • Medikamentöse Therapie mit Kortison, auch mit direkter Gabe in das Ohr (transtympanal)
  • Physiotherapie in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Physikalische Therapie
  • Psychologische Beratung durch die Mitarbeiter der Klinischen Psychologie
  • Hörgeräteversorgung, auch mit implantierten Hörgeräten
  • Ein breites Spektrum operativer Möglichkeiten: von „kleinen“ Operationen (meist in örtlicher Betäubung) bis zu längerdauernden Operationen (in Vollnarkose) einschließlich:
    • Legen von Röhrchen zur Paukendrainage
    • Verschluss von Löchern im Trommellfell (Tympanoplastik
    • gehörverbessernde Operationen (Stapesplastik oder Ossikuloplastik)
    • Operationen bei chronischen Entzündungen mit Beteiligung des Felsenbeins (Cholesteatom Operation)