Hernienchirurgie

Von Hernien (=Brüchen) spricht man, wenn sich Anteile der Bauchorgane durch Lücken in der Bauchwand hervorwölben. Sie entstehen durch eine Schwachstelle in der Bauchwand. Dabei können sich im schlimmsten Fall Fettgewebe oder Darmanteile einklemmen und entsprechende Beschwerden verursachen.

Unsere erfahrene Abteilung bietet für die Sanierung von Hernien die volle Bandbreite aktueller Operationsmethoden an. Dabei kommen sowohl laparoskopische Operationen für den Verschluss mittels Netzplastiken (TAPP etc.) als auch offene Operationen wie etwa nach Liechtenstein und Shouldice zur Anwendung. Unsere jahrelange Erfahrung im Hernienrepair und mehr als 200 Operationen pro Jahr stellen höchste Qualitätsstandards für unsere Patienten sicher.

Ansprechpartner: OA Dr. Alexander Herr

Allgemeinchirurgische Ambulanz:
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr   
Terminvereinbarung: +43 7752 602–3100

Leistungsangebot:
Die operative Sanierung von Brüchen in unserer Abteilung umfasst:

  • Leistenhernien (=Leistenbrüche)
  • Nabelhernien (=Nabelbrüche)
  • Narbenhernien (=Narbenbrüche)
  • Hiatushernien (=Zwerchfellbrüche)
  • Epigastische Hernien (=Bauchwandbrüche)
  • Parastomale Hernien (=Brüche bei künstlichen Darmausgängen)